In Libanon haben wir am Opferfest die Flüchtlingslager besucht…

Am 03. Oktober 2014 begann unsere Reise im Rahmen der diesjährigen „Opferfest Kampagne 2014“ von Rahma Austria nach Libanon. Aus den verschiedenen Bundesländern Österreich waren meine Brüder: Necati İmamoğlu (Vorarlberg), Hakan Kurmuş (Innsbruck) Ergün Bilgiç (Niederösterreich) angereist um gemeinsam für einen caritativen Zweck tausende Kilometer zu absolvieren.

Wir sind aus Wien mit einem Zwischenstopp in der jordanischen Hauptstadt Amman nach Beirut geflogen, wo wir seitens der Vertreter unserer Partnerorganisation empfangen und im Hotel untergebracht sind. Am Festtag ging es früh am Morgen los. Wir haben unser Festgebet in einer kleinen Moschee in der Nähe von dem Flüchtlingslager „Schatila“ verrichtet. Danach haben wir den dortigen Menschen unsere Glückwünsche für das Opferfest zukommen lassen.

Es war uns bekannt, dass seit der Vertreibung der Palästinenser aus ihrer Heimat große Flüchtlingslager in Libanon entstanden sind. Mit dem derzeitigen Krieg im Nachbarland Syrien sind auch syrische Flüchtlinge nach Libanon gekommen und haben begonnen in diesen Flüchtlingslagern gemeinsam mit den Palästinensern zu leben.

Der erste Besuch am Festtag galt den Bewohnern des Flüchtlingslagers Schatila. Dort leben z. Zeit etwa 200.000 palästinensische und syrische Flüchtlinge. Wir haben einige palästinensische Familien besucht, die in diesem Lager leben und den Familienmitgliedern bei dieser Gelegenheit ihre Geschenke übergeben. Nach unserem kurzen Besuch ging es zurück nach Beirut, wo die Schlachtung der Opfertiere und die Verteilung stattfand. Ihre Opferspenden haben wir in diesen beiden Tagen des Opferfestes namentlich übergeben und die Verantwortung ihrer Opfertiere erfüllt.

Während diesen Tagen hatten wir auch Gelegenheit gehabt die Zentrale unserer Partnerorganisation zu besuchen, ihre wohltätigen Arbeiten aus der Nähe betrachten und uns aus erster Hand informieren. Zugleich hatten sie auch eine Veranstaltung organisiert in der wir die Gelegenheit bekamen Flüchtlingskindern und ihren Familien mit kleinen Geschenken und Opfertierfleisch zu verteilen. Die Freude an diesem Abend war groß und zum Nachdenken einladend. Wir konnten mit den kleinsten Geschenken große Freude bei den Kindern erzielen.

Jedoch war unser Auftrag noch nicht beendet, denn in Libanon gibt es mehrere Flüchtlingslager, so dass wir uns sofort auf den Weg machten das „Bourj al-Barajneh“ zu besuchen, wo etwa 80.000 Menschen leben. Überall wo wir hinfuhren sind wir stets mit Kindern in Kontakt gewesen, und sie waren auch diejenigen, die uns stets freundlich mit einem Lächeln empfangen. Viele von ihnen bekamen Geschenke.

Am zweiten Festtag besuchten wir ein weiteres Flüchtlingslager, das sogenannte „Ain al-Hilweh“, wo unsere Partnerorganisation die Verantwortung für caritative Zwecke trägt. Unsere Besuche bestanden aus Wohnungsbesuchen der Familien, Begegnungen mit Menschen, Kurzgespräche, Verteilung von Opferfleisch und kleinen Geschenken für Kinder.

Hierbei erhielten wir Informationen und Berichte über die Arbeiten in den Flüchtlingslagern. Der Obmann des Vereins begleitete uns höchstpersönlich durch das Lager.

Insgesamt blieben wir fünf Tage und hatten intensive Gespräche mit den Verantwortlichen der Hilfsorganisationen und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Den 3. & 4. Festtag suchten wir andere Flüchtlingslager auf, wie z.B. im Gebiet „Sur“, wo ca. 25.000 Menschen leben. Neben den Opferfleisch hatten wir genügend kleine Geschenke mitgebracht, die aus Festtagskleidungen für Babys und Kinder bestanden, Spielzeugen, Luftballons und Süßigkeiten.

Wir Ehrenamtlichen bedanken uns bei Ihnen für all Ihre Spenden, Opfertieren – möge Allah teala es annehmen und reichlich vergelten. Unsere Aufgabe war es die anvertrauten Güter für Sie – in ihrem Namen – zu übergeben. Möge ALLAH all jene Menschen belohnen, die dazu beigetragen und allen diese Möglichkeit und Freude des Teilens in unsere Herzen eingeben.

Mit Selam und Dua

Ömer Batur

Ehrenamtlicher Rahma Austria Mitarbeiter

  • IMG-20141004-WA0090

Öffnungszeiten

Zentrales Büro Wien
Hannovergasse 25, Wien 1200

Mo - Sa: von 10:00 bis 16:00 Uhr

Filiale Büro Wien
Herndlgasse 13/2, Wien 1100
Mo, Mi, Fr: 11:00 - 16:00
Di, Do: 12:00 - 18:00

Bankverbindung

Volksbank Wien-Baden
IBAN: AT 48 4300 0460 9655 3006
BIC: VBWIATW1
 
Hypo Bank Burgenland
IBAN: AT 92 5100 0920 1374 5400
BIC: EHBBAT2E

Raiffeisen Bank
IBAN: AT 61 3200 0000 1188 9730
BIC: RLNWATWW

Facebook

Twitter

YouTube

Hier geht es zum YouTube Channel von Rahma Austria:

Sie können den Channel auch direkt abonnieren:

Newsletter abonnieren

captcha 
Ich stimme Datenschutzerklärung zu