Rahma Austria eröffnet in der Pandemiezeit zwei Gesundheitskliniken

Durch die aktuelle Pandemie sind Menschen aus der Dritten Welt noch mehr als sonst auf medizinische Versorgung angewiesen. Besonders diejenigen, die in armen Verhältnissen leben und Flüchtlinge, die ihre Heimat verlassen mussten, sind von dieser schwierigen Zeit betroffen und benötigen medizinische Hilfe. Aus diesem Anlass hat der humanitäre Hilfsverein Rahma Austria Projekte in diesem Bereich durchgeführt und konnte bereits im Jänner 2021 zwei Gesundheitskliniken in zwei verschiedenen Ländern eröffnen.

Zum einen wurde ein Projekt in Jordanien umgesetzt. Dort leben nach offiziellen Angaben mindestens 663.507 geflüchtete Menschen aus Syrien unter sehr schwierigen Lebensumständen. Allein im Flüchtlingslager Jerash leben 45.000 Menschen und die medizinische Versorgung vor Ort ist massiv überlastet. Das Gesundheitszentrum wurde mit Spendengeld errichtet.  Der Verein Rahma Austria hat das nötige Equipment besorgt und die Klinik damit ausgestattet. Im Gesundheitszentrum befindet sich eine Notaufnahme, eine Kinder- und Frauenklinik, eine Zahnmedizinische Klinik, ein Archivraum und ein Labor. Rahma Austria hat der Einrichtung medizinische Geräten und Utensilien im Wert von 40.000 € finanziert. Die PatientInnen werden dort gegen ein geringes Entgelt untersucht und versorgt. Erwartet werden circa 2.200 PatientInnen im Monat.

In diesem Bereich wurde auch ein ähnliches Projekt in Palästina umgesetzt. In der Region von Gaza/Zaytuna befindet sich das Hayfa Hospital. Die Stationen des Spitals waren überbelegt und es mussten neue Räume für weitere PatientInnen geschaffen werden. Deshalb wurde auf das Krankenhaus ein zusätzliches Stockwerk gebaut. Das Projekt wurde in Kooperation mit dem Hilfsverein Pomozi aus Bosnien Herzegowina durchgeführt. Insgesamt konnten 8 neue Räume für den klinischen Bedarf errichtet werden.  Somit ist die monatliche Aufnahmekapazität um 1.000 PatientInnen gestiegen. Außerdem hat Rahma Austria drei weitere medizinische Bereiche mit Geräten ausgestattet. Der Gesamtbetrag für das 4. Stockwerk und die Geräte beliefen sich auf 42.000 €. Ab sofort können viel mehr PatientInnen die medizinische Versorgung in Anspruch nehmen.

Taher Hassan, der Vorstandsvorsitzende des Vereins Rahma Austria, betonte die Wichtigkeit von Gesundheitszentren in der Pandemiezeit. Die Menschen sind vor allem in diesen Zeiten auf medizinische Hilfen angewiesen und brauchen unsere Unterstützung. Aus diesem Grund bedanken wir uns sehr herzlich bei den SpenderInnen, die dieses Projekt unterstützt haben.

  • 1.1
  • 1
  • 2.2
  • 2
  • 3.3
  • 3
  • 4.1
  • 4
  • 5.5
  • 5
  • 6.6
  • 6
  • IMG_0530
  • IMG_0531
  • IMG_0532
  • IMG_0539
  • IMG_0542
  • IMG_0550
  • IMG_0552
  • IMG_0553
  • IMG_0562
  • IMG_0569
  • IMG_0582
  • IMG_0589
  • WhatsApp Image 2020-11-25 at 09.46.24
  • WhatsApp Image 2021-01-27 at 14.53.06 (2)

 

 

Öffnungszeiten

Zentrales Büro Wien
Hannovergasse 25, Wien 1200
Mo - Sa: von 10:00 bis 16:00 Uhr


Filiale Büro Wien
Herndlgasse 13/2, Wien 1100
Mo- Fr: von 11:00 bis 17:00

 25.12.2020 - 26-12.2020 geschlossen

Bankverbindung

 
Easybank
Empfängername : Rahma Austria
IBAN: AT60 1420 0200 1098 2945
BIC: BAWAATWW

 

 
 

Facebook

Twitter

YouTube

Hier geht es zum YouTube Channel von Rahma Austria:

Sie können den Channel auch direkt abonnieren:

Newsletter abonnieren

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung